Anmelden

BERLINER REALISMUS

Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix
Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum Köln vom 10. Oktober 2019 – 5. Januar 2020

Rau, ruppig und politisch unbequem: Die Berliner Kunst zur Kaiserzeit besitzt Sprengkraft. Von Wilhelm II. mit dem Verdikt der ›Rinnsteinkunst‹ belegt, widmen sich Künstler der Berliner Secession um 1900 erstmals dezidiert sozialen Themen. Sie begründen eine spezifisch berlinische Tradition des sozialkritischen Realismus, die in der Kunst der Weimarer Republik ihre konsequente Fortsetzung findet.
Die Sonderausstellung präsentiert mehr als 120 Werke – von Ölmalerei, Zeichnung und Druckgraphik über Plakatkunst und Photographie bis hin zum Film – und spannt gleichzeitig einen Bogen von den 1890er bis in die 1930er Jahre.

Die Langfassung der Presseinformation finden Sie anbei.

Weitere Informationen auf www.kollwitz.de

George Grosz, Im Café, 1922, Aquarell,
Feder, Tusche auf Papier, Galerie Brockstedt, Berlin

© Estate of George Grosz, Princeton N.J. / VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 Cookie Branding
i