Anmelden

70 Kids trainieren in Heiligenhaus vier Tage mit der FC-Fußballschule

Kreissparkasse Köln unterstützt die Teilnahme von Jugendlichen aus der Region am 100pro-Feriencamp

Köln, den 24. Oktober 2019
In Kooperation zwischen der Kreissparkasse Köln und der 1. FC Köln Fußballschule Heinz Flohe fand in den Herbstferien das vierte 100pro-Feriencamp in diesem Jahr statt: Vier Tage lang, vom 21. bis 24. Oktober 2019, tummelten sich mehr als 70 fußballbegeisterte Kids im Alter von sechs bis zwölf Jahren beim Heiligenhauser SV auf dem Kunstrasenplatz des Rolf-Hahn-Stadions.

Zum Auftakt des 100pro-Feriencamps wurden die Talente am Montag von Myriam Mutz, Regionaldirektorin der Kreissparkasse Köln, und Oliver Hahn, Vorsitzender des Heiligenhauser SV, begrüßt. Um die Teilnahme an dem Camp zu erleichtern, übernahm die Kreissparkasse Köln für jeden Jugendlichen rund ein Drittel der Kosten. So blieb nur noch ein Eigenbetrag von 99 Euro. Zudem bekamen alle Jugendlichen einen Fußball und ein Trainingsshirt geschenkt. Durch die Trainingstage führten qualifizierte Nachwuchstrainer der FC-Fußballschule, darunter der frühere FC- sowie Nationalspieler Herbert Zimmermann. Unterstützt wurde das Trainerteam zudem durch drei Nachwuchscoaches des Heiligenhauser SV.

Das sportliche Konzept der Fußballschule garantierte den Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm über alle vier Trainingstage hinweg. Am Montag standen Dribblings und Finten auf dem Programm, am Dienstag wurde das Passspiel geübt. Am Mittwoch ging es um die Ballannahme und -mitnahme. Zugleich wurde an diesem Trainingstag ein Technikparcours aufgebaut, bei dem die Talente das „FC-Abzeichen“ erwerben konnten – je nach fußballerischem Geschick in Bronze, Silber oder Gold. Am Donnerstag lag der Fokus auf dem Defensivspiel in Eins-gegen-Eins-Situationen.

Trainiert wurde in altersgerecht zusammengestellten Gruppen. An allen vier Tagen des Fußballcamps durften sich die Jungfußballer nach drei Trainingseinheiten am Vormittag bei einem gemeinsamen Mittagessen stärken. Nach der Pause konnten dann die Torleute beim Torwarttraining ihr ganzes Können unter Beweis stellen.

Den Abschluss eines jedes Trainingstages bildete ein Kurzturnier in jeweils unterschiedlichem Modus: Zunächst wurden die Aufstellungen vor jedem Spiel neu gelost, so dass jeder Einzelne Punkte sammeln konnte. Tags darauf wurde in festen Mannschaften „jeder gegen jeden“ um vordere Plätze in der Tabelle gespielt. Sportlicher Höhepunkt war das im Auf- und Abstiegsmodus ausgetragene Abschlussturnier.

Viel zu schnell gingen vier spannende Tage zu Ende. Zum Ausklang des 100pro-FußballCamps erhielten alle Jugendlichen eine Urkunde mit einem Gruppenfoto als Erinnerung an das besondere Ferientraining überreicht.

Myriam Mutz, Regionaldirektorin der Kreissparkasse Köln in Overath (hinten links), und Oliver Hahn, Vorsitzender des Heiligenhauser SV (rechts in der 2. Reihe) begrüßten über 70 Nachwuchskicker zum viertägigen 100pro-Feriencamp mit der FC-Fußballschule in Heiligenhaus. (Fotos: Kreissparkasse Köln, Heiligenhauser SV)

 Cookie Branding
i