Anmelden

Helfen, damit andere helfen können

Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln fördert mit 39.500 Euro soziale Projekte im Rheinisch-Bergischen Kreis

Köln, den 28. Oktober 2019
Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln schüttet in diesem Jahr Erträge von 39.500 Euro für vielfältige soziale Belange im Rheinisch-Bergischen Kreis aus.
Christian Bonnen, Mitglied des Vorstands der Kreissparkasse Köln, übergab im Beisein von Landrat Stephan Santelmann, Kuratoriumsmitglied der Stiftung, die Fördermittel im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 28. Oktober 2019 in der Begegnungsstätte „Grenzenlos“ in Bergisch Gladbach. Die Begegnungsstätte ist eine Einrichtung der „Inclusio gGmbH“ und wurde Ende September 2019 eröffnet. Im „Grenzenlos“ können sich Menschen mit und ohne Behinderung treffen, kennenlernen und gemeinsam ihre Freizeit gestalten.

„Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement sind von hoher Bedeutung für ein funktionierendes Gemeinwesen. Denn es bedeutet, aktiv für seine Mitmenschen da zu sein, und das häufig auch für die Schwachen und Benachteiligten unserer Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund hat die Kreissparkasse Köln bereits 1995 als Ausdruck ihrer gesellschaftlichen Verantwortung in der Region ihre Sozialstiftung gegründet“, so Christian Bonnen.

In diesem Jahr werden Fördergelder für 11 Initiativen zur Verfügung gestellt, wobei ein Schwerpunkt im Bereich der Behindertenhilfe liegt. Eine finanzielle Zuwendung erhält zum Beispiel der Kreissportbund für das Projekt „MIA – Mehr Inklusion für alle“, welches zum Ziel hat, die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderung am Sport zu verbessern. Die Mädchenberatungsstelle des Vereins „Frauen helfen Frauen“ kann mit Hilfe der Sozialstiftung zukünftig ihr Beratungsangebot fortführen. Des Weiteren kümmert sich im Bereich der Altenhilfe der Verein „Die Kette“ um die demenzgerechte Gestaltung seiner Demenz-WGs. Hier werden etwa Türen visuell als Bücherwände gestaltet, um Hinauslauftendenzen zu verhindern, ohne dass Türen verschlossen werden müssen.

Die Liste aller Empfänger der Fördermittel ist beigefügt.

Zur Sozialstiftung:
Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln wurde 1995 gegründet. Das Stiftungsvermögen beträgt 12,8 Millionen Euro. Seit Gründung konnten insgesamt rund 9,8 Mio. Euro an soziale Einrichtungen im Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischen Kreis und Oberbergischen Kreis ausgeschüttet werden.

Interessierte gemeinnützige Vereine richten ihre Anträge bitte bis zum 30. März 2020 an:
Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln
Sonja Weber
Neumarkt 18-24, 50677 Köln
Tel. 0221/227-2974, E-Mail: sonja.weber@ksk-koeln.de

Gruppenfoto der Fördergeldempfänger zusammen mit dem Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, Stephan Santelmann, (vordere Reihe rechts außen) und Vertretern der Kreissparkasse Köln: Christian Bonnen, Mitglied des Vorstandes der Kreissparkasse Köln (vordere Reihe, 3. v. l.), und Oliver Engelbertz, Regionalvorstand der Direktion Rhein-Berg der Kreissparkasse Köln  (vordere Reihe, links außen), sowie Christian Brand, Geschäftsführer der Stiftungen der Kreissparkasse Köln (vordere Reihe, 2.v.l.), vor der Begegnungsstätte „Grenzenlos“ in Bergisch Gladbach.  Foto Kreissparkasse Köln

Gruppenfoto der Fördergeldempfänger zusammen mit dem Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, Stephan Santelmann, (vordere Reihe rechts außen) und Vertretern der Kreissparkasse Köln: Christian Bonnen, Mitglied des Vorstandes der Kreissparkasse Köln (vordere Reihe, 3. v. l.), und Oliver Engelbertz, Regionalvorstand der Direktion Rhein-Berg der Kreissparkasse Köln  (vordere Reihe, links außen), sowie Christian Brand, Geschäftsführer der Stiftungen der Kreissparkasse Köln (vordere Reihe, 2.v.l.), vor der Begegnungsstätte „Grenzenlos“ in Bergisch Gladbach.
Foto Kreissparkasse Köln

 Cookie Branding
i