Anmelden

Helfen, damit andere helfen können

Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln unterstützt mit 90.400 Euro soziale Projekte im Rhein-Erft-Kreis

Köln, den 5.11.2019
Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln schüttet in diesem Jahr Erträge von 90.400 Euro für vielfältige soziale Belange im Rhein-Erft-Kreis aus.

Udo Buschmann, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln, übergab die Fördermittel im Beisein von Dr. Christian Nettersheim, Sozialdezernent des Rhein-Erft-Kreises und Kuratoriumsmitglied der Stiftung, anlässlich einer kleinen Feierstunde am 5. November 2019 im Kämischhof des Sozialdienstes Katholischer Männer für den Rhein-Erft-Kreis in Erftstadt. Der Kämischhof bietet psychisch erkrankten Menschen eine Wohnunterkunft. Träger ist der Sozialdienst Katholischer Männer (SKM) für den Rhein-Erft-Kreis. Der SKM wird seit 1999 von der Stiftung bei der Durchführung verschiedener Projekte unterstützt, insbesondere im Bereich der Wohnungslosenhilfe, des ambulant und stationär betreuten Wohnens und der pädagogischen Familienhilfe.

„Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement im sozialen Umfeld bedeuten, sich für die Schwachen und Benachteiligten unserer Gesellschaft stark zu machen. Vor diesem Hintergrund hat die Kreissparkasse Köln bereits vor 24 Jahren ihre Sozialstiftung gegründet und leistet seitdem immer wieder gerne bei einer Vielzahl von Projekten Hilfe zur Selbsthilfe“, so Buschmann bei der Begrüßung.

In diesem Jahr werden 26 Initiativen von der Sozialstiftung im Rhein-Erft-Kreis gefördert. Darunter sind verschiedene Krebsberatungsstellen sowie Alzheimer- und Demenzeinrichtungen. Des Weiteren werden im Rahmen der Jugendhilfe finanzielle Mittel für berufsvorbereitende Projekte und Präventionsmaßnahmen zur Verfügung gestellt. So erhält beispielsweise die Gemeinschaftsgrundschule in Grefrath für ihr Projekt „Gewaltfrei lernen“ eine Zuwendung. Die Donatus-Schule in Pulheim, Förderschule für Körperbehinderte, wird finanziell unterstützt bei der Anschaffung eines behindertengerechten Fahrzeugs.  Im Bereich der Flüchtlingshilfe wird der Verein „Hürther Brücke der Kulturen“ für das Projekt Job-Lotsen bezuschusst. Dieses dient dazu, Flüchtlinge erfolgreich in den Arbeitsmarkt einzugliedern.
Die Liste aller Empfänger der Fördermittel ist beigefügt.

Zur Sozialstiftung:
Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln wurde 1995 gegründet. Das Stiftungsvermögen beträgt 12,8 Millionen Euro. Seit Gründung konnten insgesamt rund 9,8 Mio. Euro an soziale Einrichtungen im Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischen Kreis und Oberbergischen Kreis ausgeschüttet werden.

Interessierte gemeinnützige Vereine richten ihre Anträge bitte bis zum 30. März 2020 an:
Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln
Sonja Weber
Neumarkt 18-24, 50667 Köln
Tel. 0221/227-2974, E-Mail: sonja.weber@ksk-koeln.de

Gruppenfoto der Fördergeldempfänger zusammen mit Udo Buschmann, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln (2. Reihe, Mitte rechts hinter der „4), Dr. Christian Nettersheim, Sozialdezernent des Rhein-Erft-Kreises und Kuratoriumsmitglied der Stiftung (1. Reihe, 3. von links), sowie Rita Markus-Schmitz, Regionalvorstand der Direktion Rhein-Erft der Kreissparkasse Köln (1. Reihe hinter der „9“), und Sonja Weber, Stiftungsreferentin der Kreissparkasse Köln (2. von rechts außen), im Innenhof des Kämischofes in Erftstadt.

 Cookie Branding
i