Anmelden

Bildungs-Stiftung

Für die jungen Menschen in der Region

Bildungs-Stiftung

Für die jungen Menschen in der Region

Motivation

Die Motivation der Stiftung

Zukunft fördern

"Unsere Bildungs-Stiftung gibt Jugendlichen eine Stimme, macht Schülerinnen und Schüler fit im Umgang mit digitalen Medien und Lust auf Naturwissenschaft und Technik. Sie erweitert Kompetenzen auch von Erwachsenen und macht Kita-Kindern eine Freude mit einer gut gefüllten Bücherkiste."

Alexander Wüerst, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln und Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung

Förderung

Gemeinnützige Initiativen und Vereine können ab sofort Förderanträge für innovative Bildungsprojekte, insbesondere zur Sprach- und Leseförderung, im Rhein-Erft-Kreis, im Rhein-Sieg-Kreis, im Rheinisch-Bergischen Kreis und im Oberbergischen Kreis stellen.

Das Logo der Stiftung zur Verwendung auf Ihrer Webseite finden Sie hier. Dieses öffnet sich in einem neuen Fenster, von dort aus können Sie es auf Ihrem PC speichern.  

Projekte

Beispiele für geförderte Projekte

Die Bildungs-Stiftung organisiert mit ausgewählten Kooperationspartnern Projekte zur Lese- und MINT-Förderung sowie zur Digitalen, Kulturellen und Sozialen Bildung. Eine Projektauswahl finden Sie hier.  

"<Make!Code!Read!>"

Wie man für das Programmieren begeistert und dabei gleichzeitig Sprach- und Lesekompetenzen verbessert, das erfuhren 13 Grundschullehrerinnen im Rhein-Sieg-Kreis bei der Fortbildung „<Make!Code!Read!>“. In Zusammenarbeit mit dem zdi-Netzwerk MINT im Rhein-Sieg-Kreis stellten Anna Karina Birkenstock (Autorin, Illustratorin und Literaturpädagogin) und Caspar Armster (Designer und IoT Consultant) verschiedene Werkzeuge, Projekte und Programmiersprachen vor, unter anderem den Calliope mini und die  Programmiersprache Scratch. Die vier Module fanden in
mehrwöchigen Abstand statt, so dass die Lehrkräfte Gelegenheit hatten, neu Erlerntes gleich auszuprobieren, eigene Projekte zuentwickeln und vorzustellen, wie z.B. eine Märchen-Maschine und ein 1x1 Spiel.

Die Stiftung bietet die praxisorientierte Fortbildung auch im Rhein-Erft-Kreis, im Rheinisch-Bergischen Kreis und im Oberbergischen Kreis an. Sind Sie interessiert? Dann sprechen Sie uns an.

"TuWaS! - Technik und Wissenschaft an Schulen"

Naturwissenschaft und Technik

Die Bildungs-Stiftung fördert seit 2015 das Projekt TuWaS! - Technik und Wissenschaft an Schulen - an 40 Grund- und 4 Förderschulen im Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rheinisch Bergischen sowie im Oberbergischen Kreis, das Jungen und Mädchen spielerisch an naturwissenschaftliche und technische Fragen heranführt und so schon früh Begeisterung wecken kann.

24 Schulen in der Förderung

Aktuell werden 24 Grund- und Förderschulen von uns über drei Jahre hinweg im Bereich Naturwissenschaft und Technik gefördert, indem sie am Projekt TuWaS! teilnehmen. Die Schulen erhalten didaktisch erprobtes und bewährtes Material in Klassenstärke zum Einsatz im Sachunterricht und die Lehrkräfte im Vorfeld – derzeit Corona bedingt unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln – entsprechende Fortbildungen in insgesamt neun unterschiedlichen Themenfeldern. Dabei geht es unter anderem um einfache chemische Tests, den Aufbau und die Erprobung von Stromkreisen oder die Beobachtung von Wetterphänomen. Das absolute Highlight ist aber überall die Einheit zum „Lebenszyklus eines Schmetterlings“. Und ganz nebenbei ist TuWaS! ein großes Sprachförderprogramm, weil mit den Experimentiereinheiten auch jede Menge neue Begriffe die Welt der Kinder bereichern.

Lehrerfortbildungen

Wesentlicher Bestandteil von TuWaS! sind die regelmäßigen Lehrkräftefortbildungen, die an die aktuelle Situation angepasst wurden. Im Herbst 2020 fanden daher erstmals mehr Präsenzveranstaltungen mit jeweils kleineren Teilnehmergruppen als gewohnt statt, zusätzlich werden Online-Fortbildungen zu drei Experimentiereinheiten angeboten. Beide Varianten wurden und werden sehr gut angenommen, so dass weiterhin halbjährlich voraussichtlich rund 200 Lehrkräften an den Fortbildungen teilnehmen werden.

TuWaS! und COVID-19

Ganz aktuell bietet TuWaS! kostenloses Unterrichtsmaterial über COVID-19 für Kinder der Klassenstufen 3 bis 6 zum Download an. Im neuesten Unterrichtsmodul, das über Experimente Wissen zu COVID-19 vermittelt, erfahren Kinder mit Hilfe von Alltagsgegenständen beispielsweise, was Atemtröpfchen sind, wie weit sie „fliegen“ und wie sie Krankheiten übertragen können. Dies hilft Kindern die Maßnahmen gegen die Pandemie besser zu verstehen und stärkt sie auch für den Umgang mit ähnlichen Situationen in der Zukunft.   

"Kreatives Arbeiten mit Film und Videoschnitt"

Medienkompetenz durch Klappmaulpuppen

15 Lehrkräfte aus Grund- und Förderschulen im Rheinisch-Bergischen Kreis haben 2019 selber nochmal die Schulbank gedrückt und sich fit gemacht im kreativen Umgang mit Handykamera und Videoschnittprogramm. Die mehrtätige Seminarreihe kombinierte Aspekte handwerklicher Arbeit wie den Bau von Klappmaulpuppen als „rasende Reporter“, das Erfinden von Geschichten als Element der Sprachförderung sowie medienpädagogische und technische Ansätze. Das Erlernte wurde anschließend gleich mit Schülerinnen und Schülern in der Praxis angewendet, die begeistert ihre selbstgebauten Puppen phantasievolle Geschichten erzählen ließen und dies in unterhaltsamen Videos dokumentierten. Das Ergebnis war ein kurzweiliger Filmnachmittag mit schönen Ergebnissen, die viel Kreativität sowie neu erworbene Medienkompetenz gezeigt haben. Auf Grund der positiven Resonanz wird die Stiftung diese praxisorientierten Workshop-Reihe in Zukunft in allen vier Kreisen anbieten. Sind Sie interessiert? Dann sprechen Sie uns an.

"Comic on! - Präventionstheater zu Cyber Mobbing"

Christian Brand, Bildungs-Stiftung und Franz Zöhren, Comic On! mit den Schauspielern Johannes Rosenzweig, Anna Katharina Müller und Julia Knorst (jeweils v.l.n.r)

Das Präventionstheater Comic On!

Im Rahmen der Förderung der Digitalen Bildung unterstützt die Stiftung jährlich über 20 Auftritte des Präventionstheaters Comic On! an weiterführenden Schulen in der Region. Vier unterschiedliche Produktionen für die Klassen 5 bis 10 den Themen Cyber Mobbing und Medienkompetenz sollen ein Bewusstsein für die Digitalisierung, den Umgang mit sozialen Medien und damit einhergehende Risiken schaffen. Seit 2018 haben über 9.500 SchülerInnen aus mehr als 50 Schulen im Rhein-Sieg-Kreis, 10 Schulen im Rheinisch-Bergischen Kreis und 9 Schulen im Oberbergischen Kreis an dem Projekt teilgenommen.

Rausgemobbt

Alles begann vermeintlich harmlos mit einem heimlich aufgenommenen Handy-Foto, das über die sozialen Netzwerke erst in der Klasse geteilt wurde und später wie ein Lauffeuer durch die ganze Schule ging. Da war das Unheil aber nicht mehr zu stoppen, weil falsche Nachrichten und Verleumdungen ihre schreckliche Wirkung bereits entfaltet hatten. Eine unerträgliche Situation für den oder die Betroffene(n) und eine Herausforderung für die ganze Schulgemeinschaft.

Öfter als uns lieb ist und öfter als wir es manchmal wahrhaben wollen, gehört Mobbing  über die sozialen Medien an Schulen leider zur Realität. Dem möchte das Kölner Theater Comic On! durch seine altersgerechten Theaterstücke zum Thema Cybermobbing etwas entgegensetzen und zeigt in 45-minütigen Aufführungen Anfang, Entwicklung und Wirkung dieser Form von Ausgrenzung.

Unsere Bildungs-Stiftung, die sich seit ein paar Jahren auch für digitale Bildung engagiert, ist eine Partnerschaft mit Comic On! eingegangen und bringt die Stücke an Schulen in unserem Wirkungsgebiet auf die Bühne. Im Rahmen dieser Kooperation wurden im Jahr bereits mehr als 50 Aufführungen an verschiedenen weiterführenden Schulen gezeigt. Fester und besonders wichtiger Bestandteil des Projektes ist neben dem eigentlichen Theaterstück die anschließende Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern. Das Erlebte wird reflektiert, rechtliche Konsequenzen für Täter werden aufgezeigt und Opfern werden Möglichkeiten vorgestellt, sich Hilfe zu holen.

Antragstellung

Antragstellung

Gemeinnützige Initiativen und Vereine aus dem Rhein-Erft-Kreis, dem Rhein-Sieg-Kreis, dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem Oberbergischen Kreis können jederzeit Förderanträge stellen.

Hinweise zur Antragstellung

Bitte lesen Sie vor dem Ausfüllen des Förderantrages sorgfältig unsere Hinweise zur Antragstellung durch. Bei Fragen können Sie gerne Kontakt  mit uns aufnehmen.

Einreichungsfristen

Alle Förderanträge werden den Gremien im vierten Quartal eines jeden Jahres vorgelegt. Die Entscheidung, ob und in welcher Höhe die einzelnen Förderanträge bewilligt werden, wird in der Regel im Oktober oder November getroffen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihren Planungen, da wir Ihnen vor Gremienentscheid keine Planungssicherheit geben können und auch keine Projekte bewilligt
  werden, die bereits abgeschlossen sind. Gegebenenfalls sollten Sie Ihren Förderantrag sehr zeitig, d.h. über ein Jahr im Voraus, stellen.

Förderantrag stellen

Mit diesem Formular können Sie einen Antrag auf Förderung einreichen.  Dieses pdf-Dokument können Sie elektronisch ausfüllen und uns anschließend per Mail oder Post zusenden.

Bitte beachten Sie, dass dies nur möglich ist, wenn Sie den Internet Explorer (nicht Mozilla o.ä.) und die neueste Version des AdobeReaders nutzen. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne unter 0221/ 227-2049 weiter.

 

Ihr Förderantrag lässt sich nicht öffnen? Hilfe erhalten Sie hier.

DatenschutzerklärungDer Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist besonders wichtig. Im Folgenden informieren wir Sie über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung sowie die Verwendung von personenbezogenen Daten nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung.   

Daten und Fakten

Daten und Fakten

Gründungsjahr 2010
Stiftungskapital 8,0 Mio. Euro
Stiftungszweck Die Stiftung fördert die Bildung, Erziehung und Aus- und Fortbildung insbesondere von Kindern und jungen Menschen.
Fördergebiet
  • Rhein-Erft-Kreis
  • Rhein-Sieg-Kreis
  • Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Oberbergischer Kreis
Kuratorium

Das Kuratorium entscheidet über die Förderanträge und besteht aus politischen Vertreterinnen und Vertretern des Fördergebietes der Stiftung sowie Mitarbeitenden der Kreissparkasse Köln.

Vorsitzender ist Alexander Wüerst, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln.

Vorstand Das geschäftsführende Organ unterstützt das Kuratorium.
  • Andree Henkel, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln
  • Rolf Tegtmeier, Zentralbereichsdirektor der Kreissparkasse Köln
  • Christian Brand, Bereichsdirektor der Kreissparkasse Köln
Geschäftsführer Christian Brand
Kontakt

Kontakt aufnehmen

Ihr Ansprechpartner

Alle Fragen und Anliegen zur Bildungs-Stiftung können Sie an Sonja Weber richten. Sie erreichen Frau Weber per Mail unter sonja.weber(at)ksk-koeln.de oder telefonisch unter 0221 227-2974.

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Für die Dauer Ihres jetzigen Besuchs dieser Website werden keine weiteren Cookies gesetzt, wenn Sie das Banner oben rechts über „X“ schließen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i