Anmelden
Sachwertportfolio

Investitionsvorschlag Sachwertportfolio

Der BVT Concentio Vermögensstrukturfonds II bietet Ihnen als Beimischung im Rahmen Ihrer Vermögensstruktur eine interessante Möglichkeit zur Sachwertinvestition. Der Fonds nutzt die Bausteine Immobilien, Flugzeuge, Energie/ Infrastruktur sowie Private Equity und ermöglicht so – bereits mit geringeren Beträgen – eine breite Streuung im Bereich der Sachwertanlagen.

Die einzelnen Bausteine

Immobilien

Der Baustein Immobilien profitiert von guten Standorten und solventen Mietern. Zusätzlich sind die Mietverträge zumeist inflationsgesichert. „Betongold“, wie die Immobilie gern genannt wird, ist und bleibt deshalb eine sehr beliebte Anlage.

Flugzeuge

Der Baustein Flugzeuge folgt dem Trend weltweit wachsender Passagierzahlen. Moderne Flugzeuge werden an bonitätsstarke Fluggesellschaften vermietet. „Boeing und Airbus treffen Emirates oder Air France“ – und Sie als Investor profitieren.

Energie/ Infrastruktur

Der Baustein Energie/ Infrastruktur beschäftigt sich mit dem Zukunftsthema schlechthin. Alle Welt spricht von Klimazielen und sucht nach sinnvollen, nachhaltigen Alternativen rund um die Energieerzeugung. Der Solarpark und die Windkraftanlage sind die bewährtesten Vertreter.

Private Equity

Der Baustein Private Equity schließlich hat die Aufgabe, Unter­nehmen, die noch nicht an der Börse notiert sind, Eigenkapital z.B. für zukunftsweisende Investitionen zur Verfügung zu stellen und an den prognostizierten Steigerungen der Unternehmenswerte zu partizipieren.

Chancen und Risiken

Wesentliche Chancen
  • Sachwerte wie Immobilien, Flugzeuge oder Energieanlagen entwickeln sich weitgehend unabhängig von den Kurstendenzen der Aktien- und Rentenmärkte
  • Die Mindestanlage von 10.000 Euro ermöglicht eine gut gestreute Beimischung von Sachwerten, was mit Einzelinvestments bei gleichem Kapitaleinsatz kaum möglich wäre.
  • Der Fondsemittent BVT hat seit 2005 Erfahrung mit gleichartigen, erfolgreichen Konzepten gesammelt.  
Wesentliche Risiken
  • Eine langanhaltende Weltwirtschaftskrise könnte alle Segmente des BVT Concentio Vermögensstrukturfonds beeinträchtigen und den Streuungseffekt aufheben.
  • Ausschüttungen und Wertentwicklungen sind abhängig von der Art der Sachwerte, in die investiert wird sowie von ihrer Entwicklung und stellen lediglich Prognosen dar.
  • Der BVT Concentio Vermögensstrukturfonds könnte im Investitionszeitraum nicht genügend geeignete Sachwertinvestments identifizieren, um die angestrebte Streuung zu erreichen.

Dargestellt ist hier lediglich eine Auswahl möglicher Risiken. Einen vollständigen Überblick gibt der Verkaufsprospekt.

Nutzen Sie mit dem BVT Concentio Vermögensstrukturfonds II die Chancen der verschiedenen Bausteine "unter einem Dach" und erweitern auf einfache Weise Ihre Vermögensstruktur. Wesentliche Anlegerinformationen der BVT zum Concentio Vermögens­struktur­fonds II finden Sie hier.

Für weitergehende Informationen ist auch ein Verkaufsprospekt einsehbar - Sie finden ihn unter www.derigo.de oder fragen Sie uns gerne.

 

Ihr nächster Schritt

Wenn Sie weitere Informationen für Ihre Entscheidung benötigen: Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater.

Sachwertinvestments

Investitionsvorschlag Sachwertinvestments

Sachwerte

Alternative Sachwertinvestments

Geeignet sind Alternative Sachwertinvestments, um sich mit überschaubaren Beträgen z.B. an Immobilien, Flugzeugen oder Anlagen zur Produktion regenerativer Energien (Solarparks u.ä.) zu beteiligen. Sie investieren in klassische Sachwerte - diese stellen einen Baustein zum Inflationsschutz Ihres Vermögens dar. Profitieren Sie von einer soliden Wertentwicklung sowie steuerfreien Renditeanteilen.  

Chancen und Risiken

Wesentliche Chancen
  • Längerfristige Beteiligung an ertragreichen gewerblichen Projekten mit bonitätsstarken Vertragspartnern.
  • Sie profitieren von steuerfreien Renditeanteilen und überdurchschnittlich hohen Erträgen.
  • Kein eigener Aufwand, da Investment durch erfahrene Fondsmanager verwaltet wird.   
Wesentliche Risiken
  • Der Ausfall eines Vertragspartners (z.B. Mieters) kann sich negativ auf die Höhe der Ausschüttungen und das Gesamtergebnis des Investments auswirken.
  • Instandhaltungs- und Reparaturkosten können höher ausfallen als die im Fonds gebildeten Rücklagen.
  • Verkaufszeitpunkt und -erlös des Fondsobjektes können von der Prognoserechnung abweichen – der Fondsanteil selbst ist nicht börsenmäßig handelbar.

Ihr nächster Schritt

Wenn Sie weitere Informationen für Ihre Entscheidung benötigen: Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater.

 Cookie Branding
i