Zum barrierefreien Online-Banking
Angebote für Existenzgründer und Unternehmer
Kompetente Beratung
Weiterbildungsmaßnahmen
Profitieren vom Fachwissen
der Experten

Der Start in die Selbstständigkeit

Angebote für Existenzgründer

Vorteile

Damit Ihre Existenzgründung erfolgreich verläuft, stehen wir Ihnen mit Kompetenz und Erfahrung zur Seite. Daneben ist es für uns selbstverständlich, Sie auch von den Leistungen und Stärken unserer Beteiligungsunternehmen und Partner profitieren zu lassen.  

  • Kompetente Beratung
  • Profitieren Sie vom Fachwissen der Experten
  • Nützliche Informationen
  • Fehler vermeiden

Expertentipps Berater KSK

Beginnen Sie rechtzeitig mit Ihrer Planung

Erstellen Sie unbedingt einen Businessplan und zwar in erster Linie für sich und nicht für Ihre Bank:

  • Sortieren Sie Ihre Gedanken und strukturieren Ihre Pläne
  • Analysieren Sie den Markt und Ihre Zielgruppe
  • Erarbeiten Sie ein Marketingkonzept
  • Ermitteln Sie, wieviel Geld Sie benötigen, um Ihr Vorhaben erfolgreich umzusetzen
  • Planen Sie Ihre Umsätze sorgfältig und berücksichtigen Sie Anlaufzeiten
  • Liquidität geht vor Rentabilität! Ihr Unternehmen muss immer „flüssig“ bleiben
  • Planen Sie Ihren Unternehmerlohn, bedenken Sie, dass Sie die Beiträge für Ihre Krankenversicherung und eine angemessene Altersvorsorge nun selbst tragen müssen

Lassen Sie sich helfen:

  • Fordern Sie Spezialisten wie Berater der IHK oder der HWK, Freiberufler wenden sich an die Wirtschaftsförderung der Kommunen
  • Suchen Sie sich einen Steuerberater, der Sie und Ihr Geschäftsmodell versteht
  • Lassen Sie sich bei Bedarf juristisch beraten
  • Diskutieren Sie Ihr Konzepte mit Freunden und Familie, Geschäftspartnern und potentiellen Kunden. Das Feedback verbessert Ihren Businessplan
  • Suchen Sie sich einen Spezialisten, der gemeinsam mit Ihnen ein gutes Marketingkonzept erstellt. Planen Sie dafür ausreichend Kapital ein.
  • Wählen Sie eine Bank, die Spaß an der Finanzierung Ihrer Idee hat.
  • u.v.m.

Prüfen Sie Ihre persönliche Bonität im Vorfeld:

  • Selbstauskunft Schufa einholen
  • Kontoführung des Privatkontos bei der Hausbank hinterfragen
  • Selbstauskunft erstellen
Businessplan

Wer sich beruflich selbstständig machen will, benötigt einen ausgefeilten Plan, wie er seine Geschäftsidee in die Tat umsetzen will.

Unterschiedliche Tools können Sie hierbei unterstützen:
Inhaltliche Informationen zu den Bausteinen eines Businessplans sowie ein Rechentool für Ihre Finanzplanung finden Sie hier.

Alternativ nutzen Sie die kostenlose Anwendung SmartBusinessPlan:

Smart BusinessPlan


  • Exklusiv bei der Kreissparkasse Köln: Nutzen Sie die Vollversion von SmartBusinessPlan kostenlos und unverbindlich.
  • Profitieren Sie von der anwenderfreundlichen Bedienung und den zahlreichen Tipps - sowohl bei der Formulierung Ihrer Idee als auch bei der Erstellung Ihrer Finanzplanung.


Beratung
Externe Berater

Holen Sie sich Rat, den Sie brauchen, und fragen Sie erfahrene Partner und Berater, die sich in Ihrer Branche auskennen. Dazu gehören:

Externe Berater

Beratungsschwerpunkte

Industrie- und Handelskammer zu Köln

Konzeptionelle Beratung, Beratung über rechtliche Voraussetzungen für die Existenzgründung
Abgabe von Stellungnahmen für Finanzierungshilfen gegenüber der öffentlichen Hand
Vermittlung von Geschäften/Teilhaberschaften
INFO: Informationsbrochüre, Seminare, telefonische und persönliche Beratung, Kammerzeitschrift

Handwerkskammer zu Köln

Existenzgründung
Betriebsnachfolge
Rechtsform des Unternehmens
Finanzierung (einschl. staatlicher Finanzierungshilfen)
Marketing/Werbung
INFO: Beratung, Seminare

Steuerberater

unterstützen Sie bei Ihren Vorbereitungen
richten mit Ihnen die Buchführung ein und
beraten Sie bei allen Steuererklärungen

Rechtsanwälte und Notare

sollten Sie bei allen Verträgen zu Rate ziehen, z.B.:
Arbeitsverträge
Miet- und Pachtverträge
Kaufverträge
Gesellschaftsverträge und
Darlehens- und Bürgschaftsverträge

Unternehmensberater

Eine betriebswirtschafltiche oder technische Beratung ist wichtig, weil...
durch die Beratung von neutralen und unabhängigen Fachleuten neue Anstöße und Gedanken kommen
Alternativen aufgezeigt werden
die Beratung hilft bessere und fundierte Entscheidungen zu treffen und
eine Beratung günstiger ist als jede Fehlentscheidung

 

 

Ämter

Aufgaben

Amtsgericht

Beim Amtsgericht können Sie Ihr Unternehmen ins Handelsregister eintragen lassen.

Finanzamt

Das Finanzamt teilt Ihnen Ihre Steuernummer mit.

Ordnungsamt

Beim Ordnungsamt können Sie Ihre Gewerbeanmeldung vornehmen.

Berufsgenossenschaft

Die Berufsgenossenschaft ist der Träger der gesetzlichen Unfallversicherung.

Gründerplattform der KfW

Online-Plattform mit Hilfestellungen für Gründer/-innen bei der Entwicklung der Geschäftsidee und der Erstellung des Businessplans. Überblick über Finanzierungsmöglichkeiten mit öffentlichen Förderkrediten.

Gründung
Gründerzentren
Gründungszuschuss

Die Bundesagentur für Arbeit bietet ein vielfältiges Geldleistungsangebot zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur Förderung von Arbeitsmöglichkeiten. Dazu gehört u. a. Leistungserbringung bei Existenzgründungen.

Der Gründungszuschuss dient zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung in der Zeit nach der Existenzgründung für Arbeitnehmer, die durch Aufnahme einer selbstständigen, hauptberuflichen Tätigkeit die Arbeitslosigkeit beenden.

Beratungszuschuss

Kleine und mittlere Unternehmen sowie Existenzgründer können einen Zuschuss zu ihren Beratungskosten beantragen. Gefördert werden Beratungen, die von qualifizierten Unternehmensberatern durchgeführt werden. Ziel der Förderung ist es, Unternehmern bei Problemen der Unternehmensführung zur Seite zu stehen und Gründern zu einem erfolgreichen Unternehmensstart zu verhelfen.
Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Förderung
Förderinstitute

Die Angebote der öffenlichen Fördermittel erstrecken sich auf fast alle Arten von Investitionen. Wir helfen Ihnen das passende Förderprogramm für Ihr Vorhaben zu finden.

Bei fehlenden oder nicht ausreichenden Sicherheiten für aufzunehmende Darlehen kann eine Bürgschaftsbank oder eine Kreditgarantiegemeinschaft eine Ausfallbürgschaft bis zu 80% des Investitionsbetrages übernehmen.

Wirtschaftsförderungsgesellschaften
Veranstaltungen/Messen

Am Anfang einer Existenzgründung steht eine gute Idee! Und wie könnte der Stabswechsel bei einer Unternehmensnachfolge aussehen? Solch zentralen Fragen und Überlegungen stehen am Anfang einer Existenzgründung und sind von enormer Wichtigkeit. Denn gerade zu Beginn sind gründliche Information und sorgfältige Planung die Basis für Ihren späteren Unternehmensdialog.

Gründertag Köln 2016

Sie sind bereit, sich beruflich auf eigene Füße zu stellen? Sie möchten etwas erreichen und sich mit einer guten Geschäftsidee verwirklichen? Lassen Sie sich bereits vor der Gründung umfassend beraten.


Wer auf dem Weg in die Selbständigkeit ist, braucht eine gute Idee und Fachwissen

Wir begleiten Sie gerne bei Ihren ersten Schritten in die Selbstständigkeit und bieten Ihnen bewährte Formen der Unterstützung für die Umsetzung Ihrer Visionen an.

Experten informieren Sie, wie aus Ihrer Idee ein erfolgreiches Geschäftsmodell werden kann. Zudem werden in Vorträgen spannende Gründungsthemen diskutiert. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Internetseite S-ManagementForum.

Gründungsmessen in 2018

Oberbergische Gründungsmesse "GO MIT" - Freitag, 06. April 2018
Gründertag Köln - Freitag, 09. März 2018

Weitere Informationen zu Gründungsmesse entnehmen Sie den Flyer