Zum barrierefreien Online-Banking
Betriebliche Altersvorsorge
Steuer- und sozialabgabenfreie Beiträge*
Private Vorsorge
Individuelle Ausgestaltungsformen

Entgeltumwandlung liegt im Trend

Betriebliche Altersvorsorge lohnt sich!

Vorteile
Sie als sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer können einen Teil Ihres Lohns direkt umwandeln und doppelt von den Vorteilen der betrieblichen Altersvorsorge profitieren. Die vom Gehalt einbehaltenen Beiträge sind steuer- und ggf. sozialabgabenbefreit.*
  • Steuer- und sozialabgabenfreie Beiträge*
  • Schon heute einen hohen Lebensstandard im Alter sichern
  • Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit und/oder Ihrer Hinterbliebenen
  • Wahl aus einer der individuellen Ausgestaltungsformen (nähere Informationen unten)
So fördert der Staat die betriebliche Altersvorsorge
Anlageformbegünstigte Einzahlungen***steuerfrei   sozialabgabenfrei  
Pensionskasse / Direktversicherung / Pensionsfonds

bis 3.048,00 EUR (4 % der BBG**)

ja

ja
Pensionskasse / Direktversicherung / Pensionsfonds+ zusätzlich max. 1.800,00 EUR**** (bei Vertragsabschluss ab 2005)janein
Unterstützungskasseunbegrenztjaja
Pensionskasse

Pensionskasse - Vorsorgen, aber flexibel bleiben

Pensionskassen sind eigenständige Versorgungseinrichtungen, die auf betriebliche Altersvorsorge spezialisiert sind und ähnlich wie Versicherungsgesellschaften funktionieren. Sie unterliegen der Versicherungsaufsicht. Ihr Arbeitgeber lässt Ihnen durch die Pensionskasse eine Versorgungsleistung zusagen.
Ihre Vorteile als Arbeitnehmer
  • In der Einzahlphase
    • Sichern Sie sich Steuervorteile bei der Einzahlung, da die Beitragszahlung bis zu einer Höhe von 3.048,00 EUR (4% der Beitragsbemessungsgrenze**) steuer- und sozialabgabenfrei ist. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie zusätzlich 1.800,00 EUR steuerfrei ansparen.
    • Erworbene Anwartschaften können auf einen neuen Arbeitgeber übertragen werden (Portabilität).
    • Angespartes Kapital ist bei Arbeitslosigkeit geschützt.
    • Unter bestimmten Voraussetzungen können die vermögenswirksamen Leistungen (VL) eingebracht werden.
    • Bei Tod der versicherten Person vor Beginn der Rentenzahlung geht der erworbene Anspruch auf die Hinterbliebenen über.
    • Zusätzlich können Sie Jahr für Jahr die Beiträge an Ihre persönliche Einkommensituation - oder auch gestiegene Freibeträge - anpassen.
  • In der Auszahlphase
    • Vor dem vereinbarten Rentenzahlungsbeginn können Sie anstelle der Rentenzahlung eine Kapitalabfindung vereinbaren.
    • Bei Rentenbeginn werden Ihnen die eingezahlten Beiträge sowie die garantierten Erträge und erwirtschafteten Überschüsse ausgezahlt.
Merkmale
  • Sie haben die Möglichkeit, eine Berufsunfähigkeitsrente und/oder eine Hinterbliebenenversorgung zu vereinbaren.
  • Die Rente aus der Pensionskasse ist voll steuerpflichtig, jedoch profitieren Sie davon, dass im Ruhestand der persönliche Steuersatz in der Regel niedriger ist als zur Zeit Ihrer Berufstätigkeit.
  • Bei der Arbeitnehmer finanzierten bAV steht die Versicherungsleistung immer Ihnen als Arbeitnehmer bzw. im Todesfall Ihrem Ehegatten oder Ihren kindergeldberechtigten Kindern zu.
Rechenbeispiel
Herr Mustermann:
Geburtsdatum: 01.01.1979
Familienstand: verheiratet
Jahresbruttoeinkommen: 42.000,00 EUR
Zu versteuerndes Einkommen: rd. 37.000,00 EUR
Herr Mustermann schließt in 2014 eine Pensionskasse ab: 
mtl. Beitrag in die Pensionskasse238,00 EUR
Nettoaufwand118,40 EUR
Rente ab dem 67. Lebensjahr inkl. Überschüsse449,07 EUR
alternativ: Kapitalabfindung inkl. Überschüsse137.303,00 EUR
Direktversicherung

Direktversicherung - Vorsorgen und Ihnen nahestehende Personen absichern

Die Direktversicherung ist ein "Gehaltumwandlungs-Modell", bei dem Ihr Arbeitgeber eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung abschließt, bei der Sie bezugsberechtigt sind.
Nutzen Sie alle Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge und sammeln Sie Beiträge in einer Renten- oder Lebensversicherung, die Ihr Arbeitgeber für Sie abschließt. So können Sie neben Ihrem Einkommen auch den Ehegatten oder Lebenspartner absichern.
Ihre Vorteile als Arbeitnehmer:
  • In der Einzahlphase
    • Sichern Sie sich Steuervorteile bei der Einzahlung, da die Beitragszahlung bis zu einer Höhe von 3.048,00 EUR (4% der Beitragsbemessungsgrenze**) steuer- und sozialabgabenfrei ist. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie zusätzlich 1.800,00 EUR steuerfrei ansparen.
    • Erworbene Anwartschaften können auf einen neuen Arbeitgeber übertragen werden (Portabilität).
    • Angespartes Kapital ist bei Arbeitslosigkeit geschützt.
    • Unter bestimmten Voraussetzungen können die vermögenswirksamen Leistungen (VL) eingebracht werden.
    • Bei Tod der versicherten Person vor Beginn der Rentenzahlung geht der erworbene Anspruch auf die Hinterbliebenen über.
  • In der Auszahlphase
    • Vor dem vereinbarten Rentenzahlungsbeginn können Sie anstelle der Rentenzahlung eine Kapitalabfindung vereinbaren.
    • Bei Rentenbeginn werden Ihnen die eingezahlten Beiträge sowie die garantierten Erträge und erwirtschafteten Überschüsse ausgezahlt.
Merkmale
  • Sie haben die Möglichkeit, eine Berufsunfähigkeitsrente und/oder eine Hinterbliebenenversorgung zu vereinbaren.
  • Die Rente aus der Direktversicherung ist voll steuerpflichtig, jedoch profitieren Sie davon, dass im Ruhestand der persönliche Steuersatz in der Regel niedriger ist als zur Zeit Ihrer Berufstätigkeit.
  • Bei der Arbeitnehmer finanzierten bAV steht die Versicherungsleistung immer Ihnen als Arbeitnehmer bzw. im Todesfall Ihrem Ehegatten oder Ihren kindergeldberechtigten Kindern zu.
Rechenbeispiel

Herr Mustermann:
Geburtsdatum: 01.01.1979
Familienstand: verheiratet
Jahresbruttoeinkommen: 42.000,00 EUR
Zu versteuerndes Einkommen: rd. 37.000,00 EUR

Herr Mustermann schließt in 2014 eine Direktversicherung ab: 
mtl. Beitrag in die Direktversicherung238,00 EUR
Nettoaufwand118,40 EUR
Rente ab dem 67. Lebensjahr inkl. Überschüsse519,39 EUR
alternativ: Kapitalabfindung158.713,00 EUR
Pensionsfonds

Pensionsfonds - Nutzen Sie Ihre zusätzliche Chance durch eine Anlage in Fonds

Ihr Arbeitgeber lässt Ihnen durch den Pensionsfonds eine Versorgungsleistung zusagen. Pensionsfonds sind eigenständige Versorgungseinrichtungen, die in der Kapitalanlage sehr frei sind. Pensionsfonds verbinden die Sicherheit einer Pensionskasse mit den Renditechancen von Investmentfonds. Wenn Sie auf höhere Renditechancen setzen, müssen Sie gleichzeitig bereit sein, ein höheres Anlagerisiko in Kauf zu nehmen. Die Pensionsfonds unterliegen der Versicherungsaufsicht.

Nutzen Sie alle Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge und profitieren Sie außerdem von der Dynamik der Kapitalmärkte.
Ihre Vorteile als Arbeitnehmer:
  • In der Einzahlphase
    • Sichern Sie sich Steuervorteile bei der Einzahlung, da die Beitragszahlung bis zu einer Höhe von 3.048,00 EUR (4% der Beitragsbemessungsgrenze**) steuer- und sozialabgabenfrei ist. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie zusätzlich 1.800,00 EUR steuerfrei ansparen.
    • Erworbene Anwartschaften können auf einen neuen Arbeitgeber übertragen werden (Portabilität).
    • Angespartes Kapital ist bei Arbeitslosigkeit geschützt.
    • Unter bestimmten Voraussetzungen können die vermögenswirksamen Leistungen (VL) eingebracht werden.
    • Bei Tod der versicherten Person vor Beginn der Rentenzahlung geht der - entsprechend der Fondsentwicklung erworbene - Anspruch auf die Hinterbliebenen über.
  • In der Auszahlphase
    • Die Leistungen aus dem erwirtschafteten Fondsvermögen werden bei Rentenbeginn im Rahmen einer Rentenzahlung bzw. eines Auszahlplans (bis zu 30% des angesparten Kapitals mit unmittelbar anschließender Restverrentung) erbracht.
    • Bei Rentenbeginn sind Ihnen die eingezahlten Beiträge sicher - unabhängig von der Wahl der Anlage.
Merkmale:
  • Die meisten Pensionsfonds haben verschiedene Anlageangebote, zwischen denen Sie - je nach Ihrer persönlichen Risikobereitschaft - wählen können: z.B. sicherheits- oder wachstumsorientiert.
  • Die Rente aus dem Pensionsfonds ist voll steuerpflichtig, jedoch profitieren Sie davon, dass im Ruhestand der persönliche Steuersatz in der Regel niedriger ist als während der Berufstätigkeit.
Unterstützungskasse

Unterstützungskasse - Profitieren Sie bei jeder Gehaltszahlung

Unterstützungskassen sind rechtlich selbstständige Versorgungseinrichtungen eines oder mehrerer Unternehmen. Ihr Arbeitgeber lässt Ihnen durch seine Unterstützungskasse Versorgungsleistungen zusagen. Nutzen Sie alle Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge und sichern Sie sich durch eine monatliche Entgeltumwandlung Versorgungsleistungen von der Unterstützungskasse Ihres Arbeitgebers.
Ihre Vorteile als Arbeitnehmer:
  • In der Einzahlphase
    • Sie können gleich bleibende oder steigende Beitragszahlungen vereinbaren. Diese sind in ihrer Höhe unbegrenzt, so dass die Unterstützungskasse insbesondere für Arbeitnehmer mit höherem Einkommen interessant ist.
    • Sichern Sie sich Steuervorteile für Ihre Beiträge, da die Aufwendungen für die Pensionszusage nicht als Arbeitslohn gelten und daher nahezu unbegrenzt steuer- und sozialabgabenfrei sind.*
    • Angespartes Kapital ist bei Arbeitslosigkeit geschützt.
    • Bei Tod vor Beginn der Rentenzahlung geht der erworbene Anspruch auf die Hinterbliebenen über.
  • In der Auszahlphase
    • Vor dem vereinbarten Rentenzahlungsbeginn können Sie anstelle der Rentenzahlung eine Kapitalabfindung vereinbaren.
    • Bei Rentenbeginn werden Ihnen die eingezahlten Beiträge sowie garantierte Erträge und erwirtschaftete Überschüsse ausgezahlt.
Merkmale
  • Die Leistung aus der Unterstützungskasse ist voll steuerpflichtig, jedoch profitieren Sie im Ruhestand davon, dass der persönliche Steuersatz in der Regel niedriger ist als zu Erwerbszeiten.
  • Sie haben die Möglichkeit, eine Berufsunfähigkeitsrente und/oder eine Hinterbliebenenversorgung zu vereinbaren.
  • Die unverfallbaren Leistungen aus der Unterstützungskasse steht immer Ihnen als Arbeitnehmer bzw. im Todesfall Ihrem Ehegatten oder unterhaltspflichtigen Kindern zu.
*Die Sozialabgabenfreiheit der Beiträge gilt max. bis zur Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung.
**Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung, 4% der BBG entsprechen 3.048,00 EUR (Stand: 01.01.2017)
***Begünstigte Einzahlungen des Arbeitnehmers jährlich.
**** Sofern keine vor dem 01.01.2005 abgeschlossene Direktversicherung oder Pensionskasse besteht, deren Beiträge nach § 40b EStG pauschalbesteuert werden.