Zum barrierefreien Online-Banking
Kontaktlos oder mit PIN bezahlen
Kontaktlos zahlen
Keine Kleingeld-Suche
Beträge bis 25,00 EUR

Kontaktlos bezahlen mit Kreditkarte oder Sparkassen-Card (Debitkarte)

Einfach und schnell ohne Stecken der Karte.

Bargeldlos und kontaktlos bezahlen

kontaktlos

Kein Bargeld suchen – einfach sekundenschnell mit Karte zahlen

Bezahlen Sie schnell und sicher mit Ihrer kontaktlosfähigen Kreditkarte oder Sparkassen-Card (Debitkarte). Keine Suche nach dem passenden Bargeld und keine Wartezeiten. So einfach ist kontaktloses Bezahlen dank der NFC-Technologie (Near Field Communication), die in Ihrer Kreditkarte oder Sparkassen-Card (Debitkarte) integriert ist.

kontaktlos

Kontaktlos - die neue zusätzliche Zahlvariante mit Ihrer Karte

Ob Ihre Karte kontaktlos-fähig ist, erkennen Sie an dem Kontaktlos-Symbol auf Ihrer Karte. Das Logo finden Sie bereits auf vielen Kartenterminals im Handel.

 

kontaktlos bezahlen

Einkaufen – Karte ans Terminal halten – fertig

Zahlungen bis zu einem Betrag von 25 Euro können Sie kontaktlos durchführen – und das ohne Unterschrift und ohne Eingabe der PIN. Sie halten einfach Ihre Kreditkarte oder Sparkassen-Card (Debitkarte) nah ans Lesegerät der Kasse. Innerhalb von Sekunden wird der Betrag abgebucht.

Zahlen mit PIN-Eingabe

Bezahlen mit PIN

Für noch mehr Sicherheit und Schutz vor Kartenmissbrauch wird die PIN-Eingabe – wie schon bei der Sparkassen-Card (Debitkarte) – nun auch bei allen Kreditkarten, die ab Juli 2017 ausgegeben werden, zum Standard.
Dies gilt für Zahlungen im In- und Ausland. Die PIN können Sie in wenigen Schritten an jedem Geldautomaten einer Sparkasse in Ihre individuelle Wunsch-PIN ändern.

FAQ zum Kontaktlosen Bezahlen und zum Bezahlen mit PIN
Kann eine Bezahlung versehentlich erfolgen?

Nein, „aus Versehen“, etwa „im Vorbeigehen“ an einem kontaktlosen Lesegerät, lässt sich kein Geld von der Karte abbuchen. Schon der erforderliche geringe Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Karte und Terminal erschwert versehentliches Bezahlen deutlich.

Welche Händler bieten bereits das kontaktlose Bezahlverfahren an?

Zahlreiche Geschäfte und Restaurants bieten ihren Kunden schon die Möglichkeit der kontaktlosen
Zahlungsabwicklung an.

Welche Kreditkarten-Produkte werden mit der neuen Funktion ausgestattet?

Alle Kreditkartenprodukte der Sparkassen werden seit Juli 2017 rollierend mit der Kontaktlos-Funktion ausgestattet. Folgekarten mit Fälligkeit August 2017 werden erstmalig mit der neuen Funktion ausgegeben.

Gibt es weiterhin den Magnetstreifen und das Unterschriftsfeld auf der Karte?

Ja. Der Magnetstreifen ist nach wie vor auf den Kreditkarten verfügbar, da es weiterhin Bezahl-
Terminals (insbesondere in den USA) gibt, die die PIN nicht verarbeiten können.

Kann die Kreditkarte sofort nach Erhalt kontaktlos eingesetzt werden?

Nein, zuerst muss der Versandschutz entfernt werden. Die Karten sind erst nach einmaligem
kontaktbasiertem Karteneinsatz (Stecken der Karte ins PoS-Terminal oder am Geldautomaten)
kontaktlos einsetzbar.

Für welche Beträge ist kontaktloses Bezahlen geeignet?

Für jeden Betrag. Bei Beträgen unter 25 Euro wird in der Regel keine PIN-Eingabe verlangt,
ab 25 Euro ist die Eingabe der PIN erforderlich. Hinterlegte Sicherheitsparameter im EMV-Chip erfordern auch bei Kontaktlos-Zahlungen unter 25 Euro in gewissen Abständen die PIN-Eingabe und das Stecken der Karte.

Kann auch im Ausland kontaktlos gezahlt werden?

Ja, in folgenden Währungen: Euro, US-Dollar, Englische Pfund und Schweizer Franken, vorausgesetzt,
das Terminal kann den EMV-Chip lesen.

Kann die Kontaktlos-Funktion auf Kundenwunsch abgeschaltet werden?

Die Kontaktlos-Funktion der Sparkassen-Kreditkarte kann im Gegensatz zur SparkassenCard nicht abgeschaltet werden. Auf Wunsch des Kunden kann eine Schutzhülle ausgehändigt werden, die den Chip gegen eine Datenübertragung per Funk abschirmt.

Sind Mehrfachabbuchungen möglich, wenn die Karte aus Versehen mehr als einmal
an das Kassen-Terminal gehalten wird?

Selbst wenn die Karte versehentlich mehrfach an das Kassen-Terminal gehalten wird, wird nur einmal eine Zahltransaktion durchgeführt. Der Händler bzw. das Kassensystem des Händlers muss das Terminal für jede Transaktion neu aktivieren. So werden Doppelbuchungen verhindert.

Was muss ich bei Verlust der Karte tun?

Bei Verlust der kontaktlosen Sparkassen-Kreditkarte hat jeder Karteninhaber die Sparkasse/Landesbank oder den Zentralen Sperrannahmedienst (Tel.: 116 116) unverzüglich zu unterrichten (Sperranzeige). Darüber hinaus ist ein Diebstahl der kontaktlosen Sparkassen-Kreditkarte unverzüglich bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sparkassen-Mastercard Gold (Kreditkarte) - die Kreditkarte für alle Gelegenheiten

Sparkassen-Mastercard Gold (Kreditkarte)

Legen Sie beim Bezahlen großen Wert auf Komfort und Sicherheit? Dann sind Sie mit der Kreditkarte bestens versorgt. Genießen Sie viele Vorteile und zusätzliche Versicherungsleistungen.

Sparkassen-Card (Debitkarte) - Die EC-Karte der Sparkasse

Sparkassen-Card (Debitkarte)

Die Sparkassen-Card (Debitkarte) ist fester Bestandteil Ihres Girokontos. Sie ist ein Multitalent in Sachen Mobilität und Funktionalität.

girogo - kontaktlos bezahlen

girogo - mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) kontaktlos bezahlen

Kleinbeträge bis 25,00 EUR schnell, bequem und sicher kontaktlos bezahlen mit der Sparkassen-Card (Debitkarte).