Zum barrierefreien Online-Banking

Gedankenflieger – Philosophieren und Theater spielen

Gedankenflieger – Philosophieren und Theater spielen

45. Kinderakademie der Hochbegabten-Stiftung der Kreissparkasse Köln vom 24.bis 29. Oktober 2017 in Troisdorf

Köln, den 19.10.2017
Wo kommen die Gedanken her und wo bleiben sie, wenn wir sie ausgesprochen haben? Woher komme ich und warum bin ich hier? Einige der spannenden Fragen, mit denen sich beispielsweise die Arbeitsgemeinschaft „Gedankenflieger - Philosophieren und Theater spielen" unter der Leitung von Kristina Krieger-Laude und Angela Merl beschäftigt.

Vom 24. bis 29. Oktober 2017 führt die Hochbegabten-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Gymnasium „Zum Altenforst" in Troisdorf die 45. Kinderakademie für Schülerinnen und Schüler durch. Es ist die 14. Akademie, die für Kinder aus dem Rhein-Sieg-Kreis angeboten wird. 88 Grundschüler und Grundschülerinnen (37 Mädchen und 51 Jungen) von 53 verschiedenen Schulen im Kreis (siehe Anlage) werden eine Woche lang in einem Fach ihrer Wahl unterrichtet.

Es handelt sich um eine bundesweit einzigartige Veranstaltung für Kinder im Alter von 7-10 Jahren, die das 3. und 4. Schuljahr besuchen. Angeboten werden sechs Arbeitsgemeinschaften in den Fächern

Biologie I: Die Welt der Krabbeltiere
Biologie II:Tiere der Urzeit erforschen und entdecken
Chemie I: Hokus, pokus, fidibus
Chemie II: Die Chemie der Mineralien und Edelsteine
Informatik: Die Welt der Roboter
Sprache: Gedankenflieger - Philosophieren und Theater spielen
Der Unterricht wird von Lehrkräften erteilt, die sich für die Förderung besonders begabter Kinder qualifiziert haben.

Ziele der Akademie:
Die Kinder sollen intellektuell herausgefordert werden, außergewöhnliche Lernerfahrungen machen und besonderes Wissen erlangen, das ihnen in ihrem üblichen Lern- und Bildungsangebot nicht geboten werden kann. Ihre Lern- und Leistungsmotivation soll so angeregt werden, dass sie Neugier und Wissensdurst mit nach Hause nehmen und das Erlebte auch in den Schulunterricht hineinwirkt. Die Kinder werden in den Arbeitsgemeinschaften sehr intensiv unterrichtet. Es wird in Kleingruppen (rund 15 Kinder pro AG) gearbeitet, und zwar von 10.00-16.00 Uhr inklusive Pausen. Dies entspricht sechs Schulstunden täglich. Die teilnehmenden Kinder wurden von ihren Lehrern und Schulleitern vorgeschlagen. Das ist erforderlich, damit die Kinder den anspruchsvollen Inhalten gewachsen sind und die damit verbundenen Herausforderungen auch bewältigen können.

Bei der Abschlussveranstaltung am Sonntag, dem 29. Oktober 2017 (10.00 bis etwa 12.00 Uhr) in der Aula des Gymnasiums „Zum Altenforst" werden die einzelnen Arbeitsgemeinschaften ihre Ergebnisse vorstellen. Jutta Weidenfeller, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln, wird die Zertifikate an den begabten Nachwuchs überreichen. (Siehe hierzu von der Abschlussveranstaltung beigefügtes Gruppenfoto mit Kindern und Veranstaltern.)

Herkunftsorte der Schüler:
Bad Honnef (4), Bornheim (6), Eitorf (1), Hennef (6), Königswinter (9), Lohmar (2), Meckenheim (3), Much (5), Neunkirchen-Seelscheid (3), Niederkassel (3), Rheinbach (2), Ruppichteroth (1), Sankt Augustin (14), Siegburg (9), Swisttal (2), Troisdorf (12), Wachtberg (2), Windeck (3) sowie Bonn (1)
Zeichen mit Leerzeichen: 3.074