Zum barrierefreien Online-Banking

Kreissparkasse Köln präsentiert die Band „Cat Ballou" und „Linus" im Rahmen der PS-Monatsauslosung in Lindlar

Kreissparkasse Köln präsentiert die Band „Cat Ballou" und „Linus" im Rahmen der PS-Monatsauslosung in Lindlar

Erlös aus dem Kartenverkauf für gemeinnützigen Zweck gespendet

Köln, den 18. Juni 2019
Einen Abend mit der Kölner Band „Cat Ballou" und „Linus" veranstaltete die Kreissparkasse Köln am 18. Juni 2019 im Kulturzentrum Lindlar. Anlass war die PS-Monatsauslosung des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes. Der Entertainer Linus, bekannt aus „Linus Talentprobe" am Kölner Tanzbrunnen, führte durch die Veranstaltung und interpretierte darüber hinaus verschiedene bekannte Songs. Höhepunkt war schließlich der Auftritt von „Cat Ballou", die mit ihrer Ausstrahlung und dem Spaß an der Musik für ein besonderes Konzerterlebnis sorgten.

Zu Beginn des Abends durften sich zunächst der Förderverein der Musikschule Wipperfürth e. V., der Förderverein für Kinder und Jugendliche in Lindlar e. V. und der Fußballverein „Rasensport 19 Waldbröl e. V." freuen: Dr. Klaus Tiedeken, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln, übergab gemeinsam mit Gunter Derksen, Regionalvorstand der Direktion Oberberg, die Spenden aus dem Erlös des Kartenverkaufs in Höhe von jeweils 2.000 Euro an die drei Vereine. Der „Eintritt für den guten Zweck" beinhaltete ebenfalls ein Los für die Ziehung der Gewinnzahlen, welche ordnungsgemäß durch Michael Eyer, Beigeordneter und Vertreter des Bürgermeisters der Gemeinde Lindlar, überwacht wurde. Als Glücksfee bei der PS-Monatsauslosung trat Maria Müller in Erscheinung, die sich seit 25 Jahren für den Förderverein für krebskranke Kinder e. V. Köln engagiert und zahlreiche Hilfsaktionen ins Leben gerufen hat. Ende September 2018 erhielt sie dafür den stillen Bürgerpreis der CDU Lindlar.

Zu den Gästen des Abends zählten auch die Ehrenamtler der örtlichen Vereine. Die Kreissparkasse Köln hatte sie als Dankeschön für ihre geleistete Arbeit zur Veranstaltung eingeladen.

PS-Sparen
Seit 1952 bieten die rheinischen Sparkassen die Möglichkeit zum PS-Sparen und Gewinnen - eine Kombination aus Geldanlage und monatlichem Gewinnspiel. Die Sparkassen betreiben das PS-Sparen ohne eigenen Profit: 55 % des Loseinsatzes werden wieder als Gewinne ausgeschüttet, weitere 25 % verbleiben in der Region und werden für gemeinnützige Projekte eingesetzt. Der Restbetrag entfällt auf die Lotteriesteuer und Kosten, die mit dem PS-Sparen verbunden sind.

Bildunterschrift:
Dr. Klaus Tiedeken, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln (links), und Gunter Derksen, Regionalvorstand der Direktion Oberberg (rechts), übergaben im Beisein vom Entertainer „Linus" (Mitte), die Spenden aus dem Erlös des Kartenverkaufs in Höhe von jeweils 2.000 Euro an den Förderverein der Musikschule Wipperfürth e. V., den Förderverein für Kinder und Jugendliche in Lindlar e. V. und an den Fußballverein Rasensport 19 Waldbröl e. V.

Zeichen mit Leerzeichen: 2.822