Zum barrierefreien Online-Banking

Glaserker statt Betongürtel sorgt für ein freundliches Gesicht am Peter-Fryns-Platz

Glaserker statt Betongürtel sorgt für ein freundliches Gesicht am Peter-Fryns-Platz

Kreissparkasse Köln in Bornheim stellt ihre nach Umbau wiedereröffnete Regional-Filiale vor

Köln, den 21. Dezember 2016
Termingerecht öffnete die Regional-Filiale Bornheim der Kreissparkasse Köln am Peter-Fryns-Platz nach anderthalbjähriger Komplettsanierung am 19. Dezember 2016 wieder für den Kundenbetrieb. Das Bestandsgebäude aus den frühen Achtzigerjahren wurde technisch wie auch funktional umfassend modernisiert. Auch die Bornheimer Polizei wird hier demnächst wieder einziehen.

Die offizielle Feierlichkeit zur Fertigstellung des Bauprojekts, zu der alle Kunden und interessierten Bürger aus Bornheim eingeladen sind, findet im Frühjahr 2017 im Rahmen eines Tags der offenen Tür statt - pünktlich zum 100-jährigen Standortjubiläum der Kreissparkasse Köln in Bornheim. Einem kleinen Kreise am Bauprojekt Beteiligter, darunter Nachbarn, Vertreter aus städtischer Verwaltung, Politik und Gremien, stellte die Kreissparkasse Köln die umgebaute Regional-Filiale vorab bei einem kurzen Rundgang vor.

„Unsere Kunden in Bornheim können sich auf eine rundweg neugestaltete Regional-Filiale mit modernem Ambiente und einem umfänglichen Beratungsangebot freuen", sagte Dr. Klaus Tiedeken, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln. „Wir haben in diese Filiale investiert, weil Bornheim für die Kreissparkasse Köln ein wichtiger Standort ist und bleibt. Wir freuen uns, auf diese Weise mit zur positiven Entwicklung des Peters-Fryns-Platzes beizutragen."

Auch betonte Tiedeken, dass die Kreissparkasse Köln für den Umbau überwiegend Handwerksunternehmen aus der Region sowie dem Kundenkreis beauftragt hat - getreu dem Motto „In der Region. Für die Region." Zudem sprach Ralf Cugaly, Kämmerer der Stadt Bornheim, ein Grußwort und zeigte sich ebenfalls erfreut über die erneute Sparkassenfiliale.

Der Umbau erstreckte sich sowohl über den Innenbereich als auch die Außenseite des Gebäudes. Zuvor mit einem nicht mehr zeitgemäßen „Betongürtel" versehen, prägt die neugestaltete Fassade nun ein vorspringender Glaserker. Als Fassadenmaterialien wurden Klinkerriemchen, Putz und Glas verarbeitet. Der bisherige Innenhof wurde überbaut, um zusätzliche Flächen im Erdgeschoss zu schaffen. Die Sparkassenfiliale erstreckt sich über das Erdgeschoss, 1. und 2. Obergeschoss und umfasst insgesamt 1.050 Quadratmeter. Über den neuen Haupteingang am Peter-Fryns-Platz ist die Regional-Filiale barrierefrei zugänglich. Das gilt ebenso für die übrigen Sparkassenetagen, die über einen zusätzlichen inneren Aufzug miteinander verbunden sind.

Der Innenausbau der Regional-Filiale erfolgte nach einem neuen Raumkonzept, in dessen Mittelpunkt eine klare, moderne und einladende Gestaltung steht. Das neue Foyer ist geräumiger und mit zusätzlichen Selbstbedienungsgeräten ausgestattet. Es ist zudem näher an die Geschäftsräume angebunden und während der Öffnungszeiten in diese integriert. Innerhalb der Regional-Filiale ist der Kassenbereich mit zwei Plätzen für Kassen- und Servicegeschäfte in den Vordergrund gerückt. Im Hintergrund sowie im 1. Obergeschoss sind offene Arbeitsplätze für die Mitarbeiter eingerichtet. Verteilt über die drei Sparkassenetagen, gibt es insgesamt zwölf Räume für Beratungsgespräche in gebotener Diskretion, die allesamt mit moderner Medientechnik ausgestattet sind. Das typische Sparkassen-Rot wie auch der regionale Bezug mit Impressionen aus Bornheim finden sich an markanten Stellen in der Gestaltung wieder.

Im Zuge der Baumaßnahme wurde das Gebäude auch unter energetischem Gesichtspunkt auf einen aktuellen Stand gebracht. So wurden etwa zwei gasbetriebene Luft-Wasser-Wärmepumpen installiert, die eine energiesparende Wärme- und Kälteerzeugung gewährleisten.

Bildunterschrift
Beim Rundgang durch die modernisierte Regional-Filiale Bornheim der Kreissparkasse Köln. Hinten von links: Ralf Cugaly, Kämmerer der Stadt Bornheim, Dr. Klaus Tiedeken, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln, Stephan Moos, Direktor der Direktion Vorgebirge/Voreifel der Kreissparkasse Köln. Vorne von links das Führungsteam der Kreissparkasse Köln in Bornheim: Bernd Weber, Regionaldirektor, Raphael Drache, Filialdirektor Finanzierungen/Geschäftskunden, und Michaela Klütsch, Filialdirektorin Vermögensberatung.

Zeichen inkl. Leerzeichen: 4.284