Zum barrierefreien Online-Banking

Gezielte Hilfe für Bedürftige

Gezielte Hilfe für Bedürftige

Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln unterstützt mit 124.680 Euro soziale Projekte im Rhein-Erft-Kreis

Köln, den 4.10.2018
Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln schüttet in diesem Jahr Erträge von 124.680 Euro für vielfältige soziale Belange im Rhein-Erft-Kreis aus.

Udo Buschmann, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln, übergab die Fördermittel im Beisein von Dr. Christian Nettersheim, Sozialdezernent des Rhein-Erft-Kreises und Kuratoriumsmitglied der Stiftung, anlässlich einer kleinen Feierstunde am 4. Oktober 2018 im CuraCon-Treff in Bergheim.

„Wir freuen uns, dass in diesem Jahr die Übergabe der Fördermittel unserer Sozialstiftung in den Räumlichkeiten des CuraCon-Treffs, einer offenen Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Handicap in Bergheim, stattfindet. Träger des Treffs ist die CuraCon Rhein-Erft gGmbH, deren Zweck die Sicherung des selbständigen Wohnens und die Schaffung von Angeboten in der Freizeitgestaltung für Menschen mit Behinderungen ist. Unsere Sozialstiftung unterstützt hierbei die CuraCon Rhein-Erft gGmbH seit 17 Jahren", so Udo Buschmann bei der Begrüßung.

In diesem Jahr werden 24 Initiativen von der Sozialstiftung im Rhein-Erft-Kreis gefördert. Darunter sind verschiedene Krebsberatungsstellen sowie Alzheimer- und Demenzeinrichtungen. Des Weiteren werden im Rahmen der Jugendhilfe finanzielle Mittel für berufsvorbereitende Projekte, Präventionsmaßnahmen, aber ebenso für Familien- und Ferienfreizeiten wie beispielsweise der „Zauberwald" oder „OpenAirft" zur Verfügung gestellt. Mit einem Zuschuss bedacht wird auch die „Teestube Lichtblick" der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinaus in Kerpen, eine Anlaufstelle für schnelle, unbürokratische Hilfe für in Not geratene Menschen, die in naher Zukunft in neue Räumlichkeiten umzieht. Neu in diesem Jahr ist das Projekt „Delfinfreunde" für Vorschulkinder aus benachteiligten Familien. Die Kinder erhalten neben kostenlosen Schwimmkursen, die sie für die Schule „schwimmtauglich" machen sollen, ebenfalls die notwendige Ausrüstung wie Badebekleidung, Handtuch und Schwimmbeutel. So wird den Kindern eine Teilhabe unabhängig vom sozialen Status ermöglicht.

Die Liste aller Empfänger der Fördermittel ist beigefügt.

Zur Sozialstiftung:
Die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln wurde 1995 gegründet. Das Stiftungsvermögen beträgt 12,8 Millionen Euro. Seit Gründung konnten insgesamt rund 9,5 Mio. Euro an soziale Einrichtungen im Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischen Kreis und Oberbergischen Kreis ausgeschüttet werden.

Interessierte gemeinnützige Vereine richten ihre Anträge bitte bis zum 30. März 2019 an:
Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln
Sonja Weber, Stiftungsreferentin
Neumarkt 18-24, 50677 Köln
Tel. 0221/227-2974, E-Mail: sonja.weber@ksk-koeln.de 

Bildunterschrift:
Die Fördermittel wurden an die Vereinsvertreter übergeben von Udo Buschmann, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln (hintere Reihe, 4 v. l.), im Beisein von Dr. Christian Nettersheim, Sozialdezernent des Rhein-Erft-Kreises und Kuratoriumsmitglied der Stiftung (hintere Reihe, 5 v. l.)
Foto Kreissparkasse Köln

Anzahl Zeichen: 3.116 mit Leerzeichen