Zum barrierefreien Online-Banking

Leiterwechsel bei der Kreissparkasse Köln in Overath

Leiterwechsel bei der Kreissparkasse Köln in Overath

Neue Regionaldirektorin ist Myriam Mutz


Köln, den 4. Oktober 2018
Neue Regionaldirektorin der Kreissparkasse Köln in Overath ist Myriam Mutz. Die 38-Jährige, geboren und aufgewachsen im Münsterland, begann ihre berufliche Laufbahn 1999 bei der heutigen Sparkasse Münsterland-Ost mit der Ausbildung zur Bankkauffrau. Nach anschließend zunächst vier Jahren in der Kundenberatung sammelte sie ab 2005 erste Führungserfahrung als stellvertretende Filialleiterin.

2007 verlegte Myriam Mutz ihren Lebensmittelpunkt ins Rheinland und ist seitdem bei der Kreissparkasse Köln beschäftigt. Hier übernahm sie zunächst die Position als stellvertretende Filialdirektorin in Merten, ehe sie drei Jahre später zur Filialdirektorin in der Regional-Filiale Bornheim berufen wurde. Im Juli 2016 schließlich folgte die Ernennung zur Regionaldirektorin in Rheinbach. Im September 2018 wechselte sie nun in gleicher Funktion nach Overath und verlegte damit ihren Arbeitsort näher an ihren heutigen Wohnort. In der Regionaldirektion Overath verantwortet sie die Geschicke von über 30 Beschäftigten einschließlich vier Auszubildender.

Myriam Mutz ist verheiratet und hat ihren Lebensmittelpunkt unweit der Overather Stadtgrenze in Engelskirchen-Loope. Als Regionaldirektorin in Overath folgt sie auf Christiane Bechem, die in gleicher Funktion zur Regionaldirektorin Bergisch Gladbach gewechselt ist.

Bildunterschrift
Oliver Engelbertz, Regionalvorstand der Direktion Rhein-Berg der Kreissparkasse Köln, stellt Myriam Mutz als neue Regionaldirektorin in Overath vor.
Anzahl Zeichen mit Leerzeichen: 1.589