Zum barrierefreien Online-Banking

Anja Niedringhaus - Bilderkriegerin

Anja Niedringhaus - Bilderkriegerin

Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum Köln vom 29. März bis zum 30. September 2019

Nahezu ein Vierteljahrhundert berichtet Anja Niedringhaus (1965-2014) von Kriegsschauplätzen in aller Welt wie vom Balkan, aus dem Irak und immer wieder aus Afghanistan. Als die Fotografin und Pulitzer-Preisträgerin dort während eines Reportage-Einsatzes am 4. April 2014 einem Attentat zum Opfer fällt, hinterlässt sie ein beeindruckendes Oeuvre.

Die erste posthume Retrospektive anlässlich ihres 5. Todestages präsentiert ein Werk, das die „Bilderkriegerin" bereits zu Lebzeiten zur Ikone werden ließ. Zu sehen sind - erstmals durchgängig in Farbe - über 90 großformatige Aufnahmen, darunter 18 Originalabzüge aus dem Archiv der Fotografin sowie mehrere handsignierte Prints.
Ausstellung im Rahmen des Festivals der Internationalen Photoszene Köln 2019. Langfassung der Presseinfo.


Weitere Informationen auf www.kollwitz.de

Abbildung:
US-Patrouille in Falludscha, Irak, 5. Februar 2005 © Anja Niedringhaus/AP