Zum barrierefreien Online-Banking

Jugendliche zielgerichtet zum Geschäftskonzept begleiten

Jugendliche zielgerichtet zum Geschäftskonzept begleiten

Kreissparkasse Köln lud Teilnehmer beim Deutschen Gründerpreis für Schüler zum Finanzworkshop ein

Köln, den 11. April 2019
Rund 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis und Oberbergischen Kreis sowie aus Köln waren gemeinsam mit ihren Lehrern am 9. April 2019 in der Hauptstelle der Kreissparkasse Köln am Kölner Neumarkt zu Gast. Sie nahmen dort an einem Finanzworkshop teil, den die Kreissparkasse Köln im Zuge des Deutschen Gründerpreises für Schüler anbietet, einem bundesweiten Existenzgründer-Planspiel.

An dem Wettbewerb nehmen auch in diesem Jahr zahlreiche Teams von 13 Schulen aus der Region über die Kreissparkasse Köln teil. Von jedem Team hatte die Sparkasse den für die Finanzen verantwortlichen Schüler sowie die betreuenden Lehrer zu dem Workshop eingeladen. Durch die vierstündige Veranstaltung führten Patrick Kom, Teamleiter Finanzierungen der Kreissparkasse Köln am Neumarkt, und Sabrina Cremer, Projektbetreuerin der Kreissparkasse Köln für den Wettbewerb.

Die „Junggründer" erhielten dabei Basiswissen zu Themen wie Kostenplanung, Preisfindung und Finanzplanung bis hin zu öffentlichen Fördermitteln. In praxisnahen Gruppenarbeiten wurden die vermittelten Inhalte vertieft. Rege diskutiert wurde insbesondere der kalkulatorische Unternehmerlohn. Dabei ging es um die Frage, in welcher Höhe ein eigenes Entgelt für die leitende Tätigkeit betriebswirtschaftlich angemessen ist. Die Jugendlichen fanden hierbei ganz unterschiedliche interessante Lösungsansätze.

Neben der Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs ist es Ziel des Workshops, das Interesse der Jugendlichen für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu stärken. Das gilt auch für den Wettbewerb insgesamt. Beim Deutschen Gründerpreis für Schüler sind während der dreimonatigen Spielphase, die im März begonnen hat und bis Mai läuft, insgesamt neun Aufgaben zu lösen. Mit ihren Antworten entwickeln die Schüler aus ihrer Idee Schritt für Schritt die Grundlage eines echten Geschäftskonzepts. Im Juni werden die Siegerteams gekürt.

Teilnehmende Schulen aus dem Rhein-Erft-Kreis:
- Silverberg-Gymnasium, Bedburg
- Adolf-Kolping-Berufskolleg, Kerpen
- Geschwister-Scholl-Gymnasium, Pulheim

Teilnehmende Schulen aus dem Rhein-Sieg-Kreis:
- Städtisches Gymnasium, Rheinbach
 -Anno-Gymnasium, Siegburg
 -Georg-von-Boeselager-Sekundarschule, Swisttal
 -Bodelschwingh-Gymnasium, Windeck

Teilnehmende Schulen aus dem Oberbergischen Kreis:
- Städtische Gesamtschule, Waldbröl
- Bergisches Berufskolleg, Wipperfürth
- Engelbert-von-Berg-Gymnasium, Wipperfürth

Teilnehmende Schulen aus Köln:
Erich-Gutenberg-Berufskolleg, Buchheim
Berufskolleg Südstadt, Neustadt-Süd
Schiller-Gymnasium, Sülz

Bildunterschrift
Zielgerichtet zum Geschäftskonzept - diesem Motto folgten rund 30 Jugendliche aus der Region beim Finanzworkshop, zu dem die Kreissparkasse Köln im Rahmen des Deutschen Gründerpreises für Schüler eingeladen hatte.

Anzahl Zeichen mit Leerzeichen: 2.987