Zum barrierefreien Online-Banking

Mit Legosteinen agile Arbeitsmethoden erprobt

Mit Legosteinen agile Arbeitsmethoden erprobtMit Legosteinen agile Arbeitsmethoden erprobt

Kreissparkasse Köln bot Praxisprojekt für Partnerschüler des Berufskollegs Siegburg aus Italien und Frankreich

Köln, den 9. Mai 2019
Während der Europawoche begrüßte die Kreissparkasse Köln am 6. Mai 2019 rund 30 Schülerinnen und Schüler aus Siegburg, Italien und Frankreich in ihrem MediaPlenum in Siegburg. Hintergrund ist das Projekt „Mein Weg in die digitalisierte und globalisierte Arbeitswelt" des Berufskollegs Siegburg. Diese als Erasmus-Projekt ausgewählte und von der EU unterstützte Initiative soll junge Menschen mit nötigen Kompetenzen und Qualifikationen der künftigen Arbeitswelt vertraut machen und den internationalen Austausch fördern. Als Teil dieses Projekts lud das Berufskolleg während der Europawoche Schüler zweier Partnerschulen aus Bari/Italien und Saint-Girons/Frankreich zum Austausch in die Kreisstadt ein.

Der Unternehmensbesuch bei der Kreissparkasse Köln in Siegburg bildete den Auftakt des Programms während der Austauschwoche. Peter Altenrath, Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln in Siegburg, hieß die Schülerinnen und Schüler im MediaPlenum willkommen. Im Anschluss stellte Markus Stiefelhagen, Bereichsdirektor Innovationen, die Kreissparkasse Köln und die Rolle der Sparkassen in der deutschen Kreditwirtschaft vor.

Im Fokus des anschließenden Praxisprojekts stand die Bedeutung agiler Arbeitsmethoden in einer durch die Digitalisierung geprägten Arbeitswelt. Mira Kursawe, Koordinatorin Digitale Transformation der Kreissparkasse Köln, brachte dies den Schülern anhand des Lego4Scrum-Modells näher. Dabei bekamen die Jugendlichen die Aufgabe, anhand des Baus einer Marsstadt aus Legosteinen die Scrum-Methode zu erproben. So entstand in drei Entwicklungszyklen, sogenannten Sprints, eine vollständige Miniaturstadt auf dem roten Planeten. Die jungen Gäste zeigten sich beeindruckt, was sie selbst mit einer passenden Herangehensweise in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt bekamen.

Das Vorgehensmodell Scrum stammt ursprünglich aus der Softwareentwicklung und findet inzwischen in zahlreichen weiteren Branchen Verbreitung. Ziel ist eine schnelle und effiziente Produktentwicklung. Diese erfolgt in mehreren Sprints, an deren Ende jeweils ein fertiges Teilprodukt steht, das infolge von Kundenrückmeldungen weiterentwickelt wird. Agile Arbeitsmethoden wie Scrum bilden auch einen Schwerpunkt im MediaPlenum im Siegburger S-Carré. Hier verfolgt die Kreissparkasse Köln das Ziel, sich mit innovativen Entwicklungen zu beschäftigen, bevor sie gesellschaftliche Realität werden.

Bildunterschrift
Im Rahmen eines Erasmus-Projekts des Berufskollegs Siegburg brachte die Kreissparkasse Köln Austauschschülern agile Arbeitsmethoden anhand von Legosteinen näher.

Anzahl Zeichen mit Leerzeichen: 2.737