Kölner Stadt-Anzeiger Bergische Landezeitung
Rettungshundestaffel der Johanniter
Ausführliche Projektbeschreibung

Suchen, finden und Leben retten

Seit nunmehr 12 Jahren sind unsere Teams 365 Tage im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit - und das komplett ehrenamtlich! Die Rettungshunde der Johanniter suchen nach vermissten Kindern, die sich verlaufen haben, Personen, die beim Joggen im Wald einen Unfall hatten oder auch nach demenziell erkrankten Personen, die orientierungslos sind. Die Johanniter-Hundeführer absolvieren eine Ausbildung zum Sanitätshelfer, sie sind geschult in Erste Hilfe, kennen die Verhaltenslehre des Hundes und beherrschen die Suchtaktik mit Karte und Kompass, bzw. modernen GPS-Geräten, um die Suche in unübersichtlichem Gelände so präzise wie möglich zu koordinieren. Die Ausbildung der Tiere dauert zwei bis drei Jahre, dennoch konnten wir im Laufe der Zeit immer mehr Hundeführer mit ihren Hunden begeistern, bei dieser guten und wichtigen Sache mitzumachen – und das alles ehrenamtlich. Also ohne finanzielle Entschädigung und mit viel privat geopferter Freizeit für die Ausbildung und die wöchentlichen Übungskurse. Um die Kosten für Ausrüstung und Weiterbildung finanzieren zu können, sind wir auf finanzielle Unterstützung und Spenden angewiesen.

Ausführliche Projektbeschreibung

Jetzt abstimmen
810 Stimmen
4. Rang
Bitte tragen Sie Ihre Handynummer ohne Sonderzeichen, ohne Länderkennung und ohne Leertaste ein und klicken Sie auf TAN anfordern.
Es kann bis zu 60 Sekunden dauern, bis Sie eine SMS mit Ihrer TAN erhalten.
Abstimmen

Kontakt

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. - RV Rhein.-/Oberberg

Buchholzstraße 83
51469 Bergisch Gladbach