Kölner Stadt-Anzeiger Rhein-Erft-Rundschau
Ausbildungskosten Seilgartenausbildung
Ausführliche Projektbeschreibung

Ausbildung Seilgarten für Geflüchtete

Im Mai 2019 wird auf dem Gelände der Jugendakademie ein neuer Hochseilgarten eröffnet. Er ergänzt den bisherigen Niedrigseilgarten und die Kletterwand. Eine wichtige Zielgruppe der Trainerausbildung sollen geflüchtete junge Menschen sein, weil diese einen guten Zugang zu Gruppen haben, die vermehrt die Seilgartenanlage nutzen: internationale Klassen und andere Gruppen mit dieser Zielgruppe. Die zukünftigen Trainer mit Fluchthintergrund würden mit der Ausbildung wichtige fachliche Kompetenzen erwerben, die ihnen persönlich und beruflich neue Perspektiven eröffnen. Sie werden nach der Ausbildung zunächst als Trainerassistenz in der Seilgartenanlage arbeiten, um pädagogisch und sprachlich ihre Kompetenzen zu erweitern, um schließlich selbständig in diesem Bereich arbeiten zu können. Eine erste Trainerausbildung erfolgt im April und Mai 2019 (2 WE mit je 3 Ausbildungstagen), diese soll dann im Herbst nochmals wiederholt werden. Insgesamt sollen so ungefähr 20-25 neue Trainer*innen ausgebildet werden. Ein weiterer Aspekt ist die intensive Zusammenarbeit von jungen Menschen (Trainer*innen) mit und ohne Fluchthintergrund, was die Integrationsfunktion der Ausbildung erhöht.

Ausführliche Projektbeschreibung

97 Stimmen
88. Rang
Die Abstimmung ist beendet.

Kontakt

Jugendakademie Walberberg

Wingert 6
53332 Bornheim