Zum barrierefreien Online-Banking

Hennef-Stiftung der Kreissparkasse Köln vergibt Fördergelder in Höhe von 58.000 Euro

Hennef-Stiftung der Kreissparkasse Köln vergibt Fördergelder in Höhe von 58.000 Euro

23 Hennefer Vereine und Institutionen erhalten Zuwendungen

Köln, den 7. Mai 2018
Die Hennef-Stiftung der Kreissparkasse Köln schüttet in diesem Jahr Erträge in Höhe von 58.000 Euro an 23 Hennefer Vereine und Institutionen aus. Klaus Pipke, Bürgermeister der Stadt Hennef und Kuratoriumsvorsitzender der Hennef-Stiftung, und Udo Buschmann, Stiftungsvorstand und Mitglied des Vorstands der Kreissparkasse Köln, übergaben am 7. Mai 2018 die Fördermittel an die Vereinsvertreter. Die Veranstaltung fand in der Städtischen Kindertageseinrichtung „Haus am Allner See" in Hennef statt.

Die Städtische Kindertageseinrichtung „Haus am Allner See", 1976 als kirchlicher Kindergarten gegründet und seit 2008 in städtischer Trägerschaft, betreut derzeit drei Gruppen mit rund 50 Kindern. Seit 2015 ist die Kindertagesstätte als Vital-Einrichtung zertifiziert. Die Hennef-Stiftung fördert die Einrichtung regelmäßig seit 2008.

Die in diesem Jahr zur Auszahlung kommenden Fördergelder werden für vielfältige gemeinnützige Belange eingesetzt, die sich auf folgende Schwerpunkte verteilen:
Mit 22.300 Euro fällt der Großteil der Ausschüttungen erneut auf den Bereich Soziales. Die Mittel für die 12 geförderten Projekte werden insbesondere für die Unterstützung von Hennefer Kindern und Jugendlichen bereitgestellt, angefangen bei den Kindergärten für Gestaltungen der Spielbereiche wie Kletterhäuser, Dreiräder und Projekte zur gesunden Ernährung bis hin zu Schulen für die Durchführung von Maßnahmen zur Berufsorientierung und die Vergabe eines Schülerpreises 2018 durch die Stadt Hennef. Weitere Mittel fließen in das Projekt „Außenwohngruppe für Mädchen mit Gewalterfahrung" des evangelischen Kinder- und Jugendheims Probsthof. Darüber hinaus erhält der Caritasverband Rhein-Sieg e.V. einen Zuschuss für das Senioren-Projekt „Klinikclowns" im Altenzentrum Helenenstift.

Im Bereich Sport werden drei Vereine mit insgesamt 16.500 Euro bezuschusst. Neben der traditionellen Unterstützung des Stadtsportverbandes bei der Durchführung des alljährlichen Kindersportfestes auf dem Marktplatz werden Gelder dem Hennefer Turnverein zur Anschaffung von Trainingsmaterialien und dem Sport-Club Uckerath 1922 e.V. zur Stabilisierung der Umrandung der Tennisplätze zur Verfügung gestellt.

Im Bereich Kultur werden drei Projekte mit insgesamt 3.700 Euro bedacht. Neben der Unterstützung der Veranstaltung „Son et lumière" in der Wallfahrtskirche in Hennef-Bödingen werden die Anschaffung eines Bücherschrankes in Happerschoß und der Erwerb einer Wegbeleuchtung durch den Heimat- und Verschönerungsverein Heisterschoß e.V. gefördert.

Nachdem im letzten Jahr keine Anträge für den Umweltbereich vorlagen, werden 2018 fünf Umweltprojekte mit insgesamt 15.500 Euro unterstützt. Beispielsweise erhält die Akademie Naturgemäß Leben e.V. einen Zuschuss für das Projekt „Umweltpädagogik 4.0 - die Vermittlung und Verbreitung von Umwelt-Wissen und Verständnis analog und digital". Fördermittel fließen zudem in zwei Projekte der Stadt Hennef, den Schmetterlingsgarten und die Bienenweide an der Gemeinschaftsgrundschule Siegtal und den Jugendumwelttag im Rahmen des „SommerOpenAirHennef 2018.

Die Liste der diesjährig geförderten Vereine und Einrichtungen.

„In Hennef gibt es zahlreiche Ehrenämtler, die mit der Vielzahl und Vielfalt ihrer Projekte zeigen, wie sehr ihnen das Leben vor Ort am Herzen liegt. Daher unterstützt die Hennef-Stiftung der Kreissparkasse Köln sehr gerne die lokalen Vereine und Einrichtungen", sagte Udo Buschmann bei der Scheckübergabe.

Zur Hennef-Stiftung:
Die Hennef-Stiftung der Kreissparkasse Köln wurde 2006 gegründet. Das Stiftungsvermögen beträgt 4 Millionen Euro. Seit Gründung konnten an Einrichtungen in der Stadt Hennef insgesamt rund 960.000 Euro ausgeschüttet werden.
Förderanträge werden bis zum 15. Januar eines jeden Jahres entgegengenommen.
Kontakt über: Kirsten Felgner, Tel. 0221 227-2935, E-Mail: Kirsten.Felgner@ksk-koeln.de

Bildunterschrift:
Gruppenbild mit Fördergeldempfängern und Veranstaltern vor der städtischen Kindertageseinrichtung „Haus am Allner See". Foto Aysegül Yasari

Zeichen mit Leerzeichen 4.188