Zum barrierefreien Online-Banking

Hilfe beim Umgang mit Kindernotfällen

Hilfe beim Umgang mit Kindernotfällen

Kreissparkasse Köln in Worringen bot mit dem Malteser Hilfsdienst einen Workshop für Eltern und Großeltern an

Köln, den 20. Dezember 2018
Wesen des sozialen, gemeinnützigen Engagements der Kreissparkasse Köln ist es, Maßnahmen und Aktivitäten zu fördern, welche die Lebensqualität der Menschen in der Region verbessern. Unter diesem Leitgedanken stand auch die Aktion der Kreissparkasse Köln in Worringen: In Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst bot die Worringer Filiale ihren Kundinnen und Kunden einen Workshop für das richtige Verhalten bei Kindernotfällen an.

Matthias Klehr, stellvertretender Filialdirektor der Kreissparkasse Köln in Worringen und im Ehrenamt seit über 20 Jahren Rettungsassistent, führte die interessierten Eltern und Großeltern an zwei Abenden durch den Workshop. Aus seiner langjährigen Erfahrung im Rettungsdienst gab er wertvolle Tipps, wie auf kritische Situationen wie Atemnot, Knochenbrüche oder Vergiftungen reagiert werden sollte. Dazu zählte auch eine Einführung in die Grundlagen der Ersten Hilfe für Säuglinge, Kleinkinder und Schulkinder. An einer Übungspuppe konnte eine Herz-Lungen-Massage ausprobiert werden. „Ziel des Workshops war es, den Eltern und Großeltern mehr Sicherheit beim Meistern unerwarteter Situationen von Kindernotfällen zu geben", so Matthias Klehr.

Für alle Teilnehmenden war der Workshop kostenfrei. Im kommenden Jahr wird die Veranstaltung erneut angeboten. Interessierte können sich bereits jetzt in der Filiale Worringen anmelden.

Bildunterschrift
Matthias Klehr, stellvertretender Filialdirektor der Kreissparkasse Köln in Worringen und ehrenamtlicher Rettungsassistent, führte durch den Workshop für Kindernotfälle.

Anzahl Zeichen mit Leerzeichen: 1.717